(Quelle:Links EUMETSAT; rechts ESA)

Anwendungsgebiete mariner Satellitenfernerkundung

Für viele Aspekte der modernen Ozeanographie sind Satellitenprodukte eine wertvolle Ergänzung, teils sogar unerlässlich. Hier finden Sie Anwendungsmöglichkeiten von Fernerkundungsdaten, den Hinweis auf verwendete Sensorensysteme und Beispiele der Darstellung. (Die hier aufgeführte Liste der Anwendungen ist keineswegs vollständig und wird weiter ausgebaut werden.)

Noch reicht die Genauigkeit der Satellitenmessungen nicht an die von in situ Messungen heran, doch die Verfügbarkeit von kontinuierlich, global messenden Systemen wiegt diesen Nachteil aus. Steckt beispielsweise die Bestimmung des Oberflächensalzgehaltes mittels Fernerkundung noch in den Kinderschuhen, so wird sie bei der Bestimmung von Oberflächentemperatur, Topographie, Wellenhöhe und Wasserinhaltstoffe etc. breit angewandt. Für die Bestimmung der Eisbedeckung und  für die Detektion von Oberflächenfilmen ist die Fernerkundung nahezu unersetzlich.