Bewegte Wassermassen um die Insel Sylt
Bewegte Wassermassen um die Insel Sylt (Quelle: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, DLR)

Wind und Wellen

Mit TerraSAR-X können Stärke und Richtung von Windfeldern vermessen werden. Diese sind nicht nur wichtig für die Wettervorhersage, sondern auch für die Verbesserung der Kenntnisse der dynamischen Prozesse im Ozean. Zur Beobachtung von Meeresströmungen kommt bei TerraSAR-X ein neues Verfahren zum Einsatz: Durch Teilung der Antenne in Flugrichtung werden zwei zeitlich nahe beieinander liegende Aufnahmen gemacht. Durch die sogenennte Along-Track-Interferometrie können Bewegungen, die während des Überflugs stattfinden, erfasst und so beispielsweise Meeresströmungen vermessen werden.

 

Für die Erstellung der hier abgebildeten Aufnahme wurden drei Bilder von TerraSAR-X übereinander gelegt. Die einzelnen Datensätze wurden am 22., 24. und 27. Oktober 2007 aufgenommen. Alle Gebiete, in denen zwischen den Aufnahmezeitpunkten Veränderungen stattfanden erscheinen in Blau und Grün - insbesondere die durch die Gezeiten beeinflussten Gebiete des Wattenmeeres. Hier verändert sich durch den Wechsel zwischen Ebbe und Flut der Wasserstand von Aufnahme zu Aufnahme.

Die Landflächen erscheinen auf Grund der relativ geringen Veränderungen innerhalb der fünf Tage in Grau- und Brauntönen.

[Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, DLR]